Geschriebe

Mich beschäftiget das Unsichtbare, das Unmerkliche: Die Zeit, der Zeitgeist, Paradigmen und deren Veränderung. Auch Werte, wie sie entstehen.

Es beschäftigt mich aber auch, dass wir lieber Diskutieren als Handeln!

Der Besucher ist eingeladen, sich durch meine Texte zu Lesen. Gezwungen dazu ist niemand!

Aufsätze
Aufsätze
Anekdoten
Anekdoten
Kolumnen
Kolumnen
Betrachtungen, Vorschläge und Lösungen
Betrachtungen, Vorschläge und Lösungen
Satire
Schabernack
Estimismus
Estimismus

die Traurigkeit treibt zur suche nach einem Sinn, das Glück braucht keinen – deshalb zu denken, das Glück sei der Sinn, wäre aber ein falscher Schluss.

Aufsätze

Was mir halt ab und zu begegnet oder in den Sinn kommt. Und ich mir die Zeit nehme, die Geschichte in eine triviale Kurzform zu bringen.


Kolumnen

Wie steht es mit uns?


Schabernack und Satire

Mit Humor überlebt man am besten

Zum Glück wurde ein Wilhelm Busch geboren, auch ein Erich Kästner, ein Christian Morgenstern, Franz Hohler, Joachim Rittmeyer, Mani Matter und viele weitere!

Was wäre die Welt ohne Lachen und Zwinkern; auch Spott und Ironie helfen nicht selten durch Zeiten voll mit  Verwunderung, Ohnmacht, gar Verzweiflung, zu kommen.

Es liegt mir fern, mich mit oben genanneten messen zu wollen, als Inspiration und Ermutigung nehme ich sie aber gerne an.


Anekdoten

Irgendwann sind in einem Leben so viele Jahrzehnte vergangen, dass der eine oder andere Rückblick sein muss:


Betrachtungen, Vorschläge und Lösungen

Suchen wir zu weit?

Es ist meine Überzeugung, dass Lösungen einfach und verträglich sein können.

Diese Texte haben bis jetzt keine Überarbeitung, was nicht heisst, dass ich inhaltliche Änderungen plane.


Estimismus

Nehmen wir das Beste aus vergangenen Zeiten! Werte überdenken und endlich einen erdverträglichen Kapitalismus leben. Mein Aufruf zu gelebtem Anstand!


IN BEARBEITUNG - Mai 2022

nie gemachte verbesserungsvorschläge

Wohin sollte ich diese auch Adressieren?

Entwürfe und Unfertiges

Anrisse

Satire
Entwürfe und Unfertiges

Lyrische Versuche

Der Lyriker bin ich sicher nicht, aber ab und zu geschieht mir doch ein Vers, zur Geschicht'.

"Schiller war's" (2013)

(aus Anlass der exorbitanten Kurtaxen-Erhöhung in Vitznau, wo der Zahlende noch nicht mal erfahren konnte, wozu die Zwangsspende Verwendung finden soll!)


B729 - der kleine Prinz

Eine von unzähligen Möglichkeiten

Aus einer Begegnung, aus einem Wunsch, schrieb ich im Herbst 2021 eine kleine Geschichte, wie es dem kleinen Prinzen heute gehen könnte.

Als einziges Geschriebe liegt mit "B729" erstmals ein Text als Druckerzeugnis vor. Deshalb ist der Inhalt hier nicht veröffentlicht, ein paar Einblicke geben die Bilder.

Das Büchlein mit 66 Seiten Text, unbebildert und einer geschätzten Lesezeit von 4 Stunden kann via Kontakt-Formular bei mir bestellt werden. Es kostet Fr. 15.-.

Auflage total: 67 Exemplare.